Tierpatenschaft Ente mit Urkunde

(1 Kundenrezension)

25,00 

Diese Tierpatenschaft fördert aktiv den Naturschutz, die Arterhaltung und soziales Engagement, indem der gesamte Erlös einem sozialen Naturprojekt zugute kommt (mehr siehe unten).

Um Deine einjährige Tierpatenschaft angemessen ins Bild zu setzen, bekommst Du von uns eine individuelle Patenschaftsurkunde auf hochwertigem Papier per Post zugeschickt.

Danke für Deine Unterstützung!

Auswahl zurücksetzen

Artikelnummer: EP-MU-000 Kategorie:
Diese Tierpatenschaft bekommst Du
  • Eine einjährige Tierpatenschaft für eine Laufente
  • Eine individuelle Patenschaftsurkunde auf hochwertigem Papier per Post
  • Die Sicherheit, dass der Erlös der Tierpatenschaft zu 100% dem sozialen Naturprojekt des Naturhof Kevelaer zugute kommt
Das passiert mit dem Erlös

Durch die Gründung eines Naturhofs zur Erhaltung vom Aussterben bedrohter Nutztierrassen schafft der Naturfhof Kevelaer ein Lehrbiotop, welches seinen Mitgliedern und Besuchern einen schönen und lehrreichen Kontrast zur Konsumgesellschaft bietet.

Des Weiteren schreibt er sich aktiven Naturschutz durch Beweidung von Nutzflächen auf die Fahne und bietet verschiedenste Bildungsveranstaltungen an. Durch die Zusammenarbeit mit Lehreinrichtungen und anderen Kooperationspartnern entsteht so Naturschutz mit sozialer Verantwortung und die Möglichkeit für Jung und Alt, Natur aktiv zu leben und die Zukunft mitzugestalten.

Dieses Engagement unterstützt Du mit Deiner Tierpatenschaft.

Laufenten

Laufenten sind nur teilweise flugfähig und wurden um das Jahr 1850 von Südostasien nach Europa eingeführt und dann vor allem in England gezüchtet. Da auch sie zu den vom Aussterben bedrohten Haustierrassen gehören, freut sich der Naturhof besonders über seine Küken aus Naturbrut.

Naturbrut bedeutet, dass die Ente ihre Eier „natürlich“ ausbrütet und keine Brutmaschine verwendet wird. Neben ihrer nützlichen Vorliebe für Schnecken und Insekten sind Laufenten auch hervorragende Eierlieferanten!

Die Legeleistung von mehr als 150 Eiern pro Jahr ist auch bei reiner Gartenhaltung keine Seltenheit. Die Eier sind meist etwas größer als Hühnereier, haben einen größeren Eidotter und schmecken einfach fantastisch!

Naturschutz durch ökologische Beweidung

Mit der Beweidung von Ausgleichsflächen, Streuobstwiesen und einzigartigen Naturschutzgebieten schaffen die wolligen Lieblinge des Naturhofs ganz Erstaunliches! Schafe dienen in der Natur gern als „Transportunternehmen“ für bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Zusätzlich helfen sie durch ökologische Beweidung bspw. dabei, den selten gewordenen Steinkauz wieder anzusiedeln!

Flächen, die durch Schafe gepflegt werden, sind durch den besonderen Tritt und Biss der Tiere besonders gut gefestigt. So sind die Böden vor Erosion durch Wind und Wasser bestens geschützt. Das auf diese Art gepflegte Grünland produziert Sauerstoff, entzieht der Atmosphäre CO2 und sorgt auf diese Weise für den immer wichtiger werdenden Klimaschutz.

Wieso überhaupt Arterhaltung?

Zahlreiche Nutztierrassen sind in Deutschland bereits verschwunden, viele andere sind sehr selten geworden. Mit jeder verlorenen Rasse geht auch ein wertvolles genetisches Potential verloren und dies ist ein unwiederbringlicher Verlust von Kulturgut und eine Verarmung des Landschaftsbildes.

Seit dem Ende des 2. Weltkrieges hat eine starke Veränderung im Bereich der Nutztierhaltung eingesetzt. Der Großteil dieser Tierbestände setzt sich aus einigen wenigen Hochleistungs-Tierrassen zusammen. Eine Vielzahl von alten einheimischen Rassen starb aus oder ist nur noch in kleinen Restbeständen vorhanden.

Früher waren die Haustiere auf vielfältige Weise im landwirtschaftlichen Betrieb eingebunden. Bei Rindern wurde nicht nur die Milch- und Fleischleistung geschätzt, sie mußten auch Wagen und Pflug ziehen.

Mit der Industrialisierung und Mechanisierung der Landwirtschaft setzte eine Spezialisierung ein, die weg von der Vielnutzungsrasse zur Ein- oder Zweinutzungsrasse führte. Die alten Rassen jedoch sind Ergebnis eines langen Entwicklungsprozesses, über Generationen und Jahrhunderte gezüchtet, und prägen ihr Verbreitungsgebiet in vielfältiger Weise. Sie sind damit ein zu schützendes Kulturgut, ähnlich wie Baudenkmäler, Kunstwerke oder ein alter Baum.

Naturhof Kevelaer

 

Mehr Informationen zu uns, der Herkunft unserer Produkte und zu den Enten des Naturhofs findest Du hier.

Patenente

Elli, Hanna, Heinrich, Henriette, Hermine, Lotte, Marlene

Marke

Naturhof Witten

1 Bewertung für Tierpatenschaft Ente mit Urkunde

  1. Anonymisiert

    Wir haben uns die Patenschaft für die Laufente Hermine zu Weihnachten geschenkt und haben uns sehr gefreut als die liebevoll gestaltete Urkunde angekommen ist. Demnächst besuchen wir mal den Hof und sind schon sehr gespannt!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

0
    Warenkorb
    Der Warenkorb ist leerZurück zum Shop